GL-Inet AR 150 plötzlich völlig tot

classic Classic list List threaded Threaded
4 messages Options
Johannes Rohr Johannes Rohr
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

GL-Inet AR 150 plötzlich völlig tot

Huhu,

ich habe gerade die 10.22.16.20 in einem merkwürdigen Zustand vorgefunden. Der Router war noch warm aber die LEDs sind alle tot, und auch beim Trennen und Neuverbinden mit dem Strom sehe ich nichts. Wenn ich ihn an den USB-Port meines Laptops schließe, sehe ich im syslog:

Aug 29 22:23:06 kernel: usb 1-1-port1: over-current condition

Was bedeutet das? Ist das jetzt Elektroschrott oder hat jemand nen Vorschlag was ich noch versuchen könnte?

Für jeden Tipp dankbar,

Johannes

_______________________________________________
Users mailing list
[hidden email]
https://lists.freifunk-potsdam.de/cgi-bin/mailman/listinfo/users
Hannes Fuchs Hannes Fuchs
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: GL-Inet AR 150 plötzlich völlig tot

Moin,

meiner Meinung nach bringt es nicht viel wenn man den Router via USB
anschließt, dient ja lediglich der Stromversorgung. /over-current
condition/ bedeutet wohl im dem Fall das einfach mehr Strom gezogen wird
als erwartet.

Du kannst folgendes versuchen um den Router zu "debricken":
- uboot safe mode with web gui [1]
- Install via TFTP [2]

Wenn all dies nicht funktioniert ist die Ausgabe des seriellen
Interfaces interessant, siehe [3]


[1] https://openwrt.org/toh/gl-inet/gl-ar150#uboot_safe_mode_with_web_gui
[2] https://openwrt.org/docs/guide-user/installation/generic.flashing.tftp
[3] https://openwrt.org/toh/gl-inet/gl-ar150#photos


Grüße
Hannes


On 29.08.2018 22:27, Johannes Rohr wrote:

> Huhu,
>
> ich habe gerade die 10.22.16.20 in einem merkwürdigen Zustand
> vorgefunden. Der Router war noch warm aber die LEDs sind alle tot, und
> auch beim Trennen und Neuverbinden mit dem Strom sehe ich nichts. Wenn
> ich ihn an den USB-Port meines Laptops schließe, sehe ich im syslog:
>
> Aug 29 22:23:06 kernel: usb 1-1-port1: over-current condition
>
> Was bedeutet das? Ist das jetzt Elektroschrott oder hat jemand nen
> Vorschlag was ich noch versuchen könnte?
>
> Für jeden Tipp dankbar,
>
> Johannes
>
>
>
> _______________________________________________
> Users mailing list
> [hidden email]
> https://lists.freifunk-potsdam.de/cgi-bin/mailman/listinfo/users
>
_______________________________________________
Users mailing list
[hidden email]
https://lists.freifunk-potsdam.de/cgi-bin/mailman/listinfo/users
Sven R. Sven R.
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: GL-Inet AR 150 plötzlich völlig tot

Hallo,

normalerweise braucht so ein AR150 aber bei weitem nicht die 500mA,
dass es zu der Warnung kommt.

Könnte also ein Hardware-Defekt sein, ein defekter Spannungswandler oder
Transistor.
Das könnte man vll reparieren (Löten), ist aber angesichts des Preises
der Dinger kaum rentabel.

Sven


Am 30.08.18 um 07:41 schrieb Hannes Fuchs:

> Moin,
>
> meiner Meinung nach bringt es nicht viel wenn man den Router via USB
> anschließt, dient ja lediglich der Stromversorgung. /over-current
> condition/ bedeutet wohl im dem Fall das einfach mehr Strom gezogen wird
> als erwartet.
>
> Du kannst folgendes versuchen um den Router zu "debricken":
> - uboot safe mode with web gui [1]
> - Install via TFTP [2]
>
> Wenn all dies nicht funktioniert ist die Ausgabe des seriellen
> Interfaces interessant, siehe [3]
>
>
> [1] https://openwrt.org/toh/gl-inet/gl-ar150#uboot_safe_mode_with_web_gui
> [2] https://openwrt.org/docs/guide-user/installation/generic.flashing.tftp
> [3] https://openwrt.org/toh/gl-inet/gl-ar150#photos
>
>
> Grüße
> Hannes
>
>
> On 29.08.2018 22:27, Johannes Rohr wrote:
>> Huhu,
>>
>> ich habe gerade die 10.22.16.20 in einem merkwürdigen Zustand
>> vorgefunden. Der Router war noch warm aber die LEDs sind alle tot, und
>> auch beim Trennen und Neuverbinden mit dem Strom sehe ich nichts. Wenn
>> ich ihn an den USB-Port meines Laptops schließe, sehe ich im syslog:
>>
>> Aug 29 22:23:06 kernel: usb 1-1-port1: over-current condition
>>
>> Was bedeutet das? Ist das jetzt Elektroschrott oder hat jemand nen
>> Vorschlag was ich noch versuchen könnte?
>>
>> Für jeden Tipp dankbar,
>>
>> Johannes
>>
>>
>>
>> _______________________________________________
>> Users mailing list
>> [hidden email]
>> https://lists.freifunk-potsdam.de/cgi-bin/mailman/listinfo/users
>>
> _______________________________________________
> Users mailing list
> [hidden email]
> https://lists.freifunk-potsdam.de/cgi-bin/mailman/listinfo/users


_______________________________________________
Users mailing list
[hidden email]
https://lists.freifunk-potsdam.de/cgi-bin/mailman/listinfo/users
Johannes Rohr Johannes Rohr
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: GL-Inet AR 150 plötzlich völlig tot



Am 30.08.2018 um 11:18 schrieb Sven R.:
> Hallo,
>
> normalerweise braucht so ein AR150 aber bei weitem nicht die 500mA,
> dass es zu der Warnung kommt.
>
> Könnte also ein Hardware-Defekt sein, ein defekter Spannungswandler oder
> Transistor.
> Das könnte man vll reparieren (Löten), ist aber angesichts des Preises
> der Dinger kaum rentabel.

Danke Euch für die Tipps. Nunja, das Teil hat noch Garantie, deshalb
tausche ich es jetzt kurzerhand um..

Ciao,

Johannes


>
> Sven
>
>
> Am 30.08.18 um 07:41 schrieb Hannes Fuchs:
>> Moin,
>>
>> meiner Meinung nach bringt es nicht viel wenn man den Router via USB
>> anschließt, dient ja lediglich der Stromversorgung. /over-current
>> condition/ bedeutet wohl im dem Fall das einfach mehr Strom gezogen wird
>> als erwartet.
>>
>> Du kannst folgendes versuchen um den Router zu "debricken":
>> - uboot safe mode with web gui [1]
>> - Install via TFTP [2]
>>
>> Wenn all dies nicht funktioniert ist die Ausgabe des seriellen
>> Interfaces interessant, siehe [3]
>>
>>
>> [1] https://openwrt.org/toh/gl-inet/gl-ar150#uboot_safe_mode_with_web_gui
>> [2] https://openwrt.org/docs/guide-user/installation/generic.flashing.tftp
>> [3] https://openwrt.org/toh/gl-inet/gl-ar150#photos
>>
>>
>> Grüße
>> Hannes
>>
>>
>> On 29.08.2018 22:27, Johannes Rohr wrote:
>>> Huhu,
>>>
>>> ich habe gerade die 10.22.16.20 in einem merkwürdigen Zustand
>>> vorgefunden. Der Router war noch warm aber die LEDs sind alle tot, und
>>> auch beim Trennen und Neuverbinden mit dem Strom sehe ich nichts. Wenn
>>> ich ihn an den USB-Port meines Laptops schließe, sehe ich im syslog:
>>>
>>> Aug 29 22:23:06 kernel: usb 1-1-port1: over-current condition
>>>
>>> Was bedeutet das? Ist das jetzt Elektroschrott oder hat jemand nen
>>> Vorschlag was ich noch versuchen könnte?
>>>
>>> Für jeden Tipp dankbar,
>>>
>>> Johannes
>>>
>>>
>>>
>>> _______________________________________________
>>> Users mailing list
>>> [hidden email]
>>> https://lists.freifunk-potsdam.de/cgi-bin/mailman/listinfo/users
>>>
>> _______________________________________________
>> Users mailing list
>> [hidden email]
>> https://lists.freifunk-potsdam.de/cgi-bin/mailman/listinfo/users
>
> _______________________________________________
> Users mailing list
> [hidden email]
> https://lists.freifunk-potsdam.de/cgi-bin/mailman/listinfo/users


_______________________________________________
Users mailing list
[hidden email]
https://lists.freifunk-potsdam.de/cgi-bin/mailman/listinfo/users