Zusammenarbeit mit der Stadt Potsdam

classic Classic list List threaded Threaded
6 messages Options
Carsten N Carsten N
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Zusammenarbeit mit der Stadt Potsdam

Hallo Liste,

mein Chef wechselt zur Stadt und ist dort dann ein hohes Tier in der IT Abteilung. Und er sprach heute sehr entschlossen, sich zum Jahresende mit dem Freifunk Potsdam in verbindung zu setzen, um mit uns eine Lösung zu finden, mit der Stadt und Freifunk sich gegenseitig unterstützen könnten.

Eine Chance die wir nutzen sollten und kein zweites mal bekommen.

Ich habe ihm aber gesagt, dass wir nicht das Netz für die Stadt bauen können. "Und wenn wir einen bezahlen müssen, der das dann aufbaut." Er hat die Resourcen und einen Auftrag[0] was ihm Spielraum lässt.

Jetzt brauchen wir nur eine Idee (Konzept) oder Bedingungen, wie wir das uns unserer Seits vorstellen könnten.

[0] https://www.pnn.de/potsdam/kritik-an-standorten-land-plant-29-kostenlose-w-lan-hotspots-in-potsdam/24433580.html

--
Viele Grüße
Carsten

[hidden email]


Web | Twitter | Facebook
FF-Mail: [hidden email]

_______________________________________________
Users mailing list
[hidden email]
https://lists.freifunk-potsdam.de/cgi-bin/mailman/listinfo/users
Mattias Brunschen Mattias Brunschen
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Zusammenarbeit mit der Stadt Potsdam

Moin Carsten,

auf Facebook würde ich jetzt ein dreifaches "Daumen-hoch-Emoji" auf diesen Beitrag geben :-)
Super Sache.

Bye
Mattias


Carsten N <[hidden email]> schrieb am Di., 18. Juni 2019, 17:55:

Hallo Liste,

mein Chef wechselt zur Stadt und ist dort dann ein hohes Tier in der IT Abteilung. Und er sprach heute sehr entschlossen, sich zum Jahresende mit dem Freifunk Potsdam in verbindung zu setzen, um mit uns eine Lösung zu finden, mit der Stadt und Freifunk sich gegenseitig unterstützen könnten.

Eine Chance die wir nutzen sollten und kein zweites mal bekommen.

Ich habe ihm aber gesagt, dass wir nicht das Netz für die Stadt bauen können. "Und wenn wir einen bezahlen müssen, der das dann aufbaut." Er hat die Resourcen und einen Auftrag[0] was ihm Spielraum lässt.

Jetzt brauchen wir nur eine Idee (Konzept) oder Bedingungen, wie wir das uns unserer Seits vorstellen könnten.

[0] https://www.pnn.de/potsdam/kritik-an-standorten-land-plant-29-kostenlose-w-lan-hotspots-in-potsdam/24433580.html

--
Viele Grüße
Carsten

[hidden email]


Web | Twitter | Facebook
FF-Mail: [hidden email]
_______________________________________________
Users mailing list
[hidden email]
https://lists.freifunk-potsdam.de/cgi-bin/mailman/listinfo/users

_______________________________________________
Users mailing list
[hidden email]
https://lists.freifunk-potsdam.de/cgi-bin/mailman/listinfo/users
Nicco Kunzmann (gmx) Nicco Kunzmann (gmx)
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Zusammenarbeit mit der Stadt Potsdam

In reply to this post by Carsten N
Hi Carsten,

> Jetzt brauchen wir nur eine Idee (Konzept) oder Bedingungen, wie wir das uns unserer Seits vorstellen könnten.

Es wäre gut zu wissen, was das Budget ist, das möglich ist. Klare Zahlen werden wir nicht über die Mailingliste schicken können aber was da der Rahmen ist. Auch, was die Wünsche sind.

> Er hat die Resourcen und einen Auftrag[0] ...

Er ist bei der Stadt angestellt und der Auftrag ist vom Land. Das könnte einen klaren Rahmen setzen.
> "Und wenn wir einen bezahlen müssen, der das dann aufbaut."
Das ist cool. Allerdings: Es gehört dazu Aufbau, Planung und Wartung. Hat er da Vorgaben?

Ideen:
  • Ich habe mal gehört, dass es einen SVV-Beschluss gibt, dass Freifunk in Potsdam auf öffentlichen Gebäuden errichtet werden darf. Deswegen ist Uplink und Strom wichtig aber die Bereitschaft grundsätzlich verordnet.
  • Was ich gut fände, wäre eine Karte, was öffentliches Land/Gebäude ist und was nicht. Von da aus können wir schauen, was wir wo anbinden können.
  • Ich mache gerne Workshops. Man kann so Freifunk auch an die Bevölkerung bringen statt wie eine IT-Firma einen festen Aufbau voranzutreiben.
Viele Grüße,
Nicco


On 6/18/19 5:55 PM, Carsten N wrote:

Hallo Liste,

mein Chef wechselt zur Stadt und ist dort dann ein hohes Tier in der IT Abteilung. Und er sprach heute sehr entschlossen, sich zum Jahresende mit dem Freifunk Potsdam in verbindung zu setzen, um mit uns eine Lösung zu finden, mit der Stadt und Freifunk sich gegenseitig unterstützen könnten.

Eine Chance die wir nutzen sollten und kein zweites mal bekommen.

Ich habe ihm aber gesagt, dass wir nicht das Netz für die Stadt bauen können. "Und wenn wir einen bezahlen müssen, der das dann aufbaut." Er hat die Resourcen und einen Auftrag[0] was ihm Spielraum lässt.

Jetzt brauchen wir nur eine Idee (Konzept) oder Bedingungen, wie wir das uns unserer Seits vorstellen könnten.

[0] https://www.pnn.de/potsdam/kritik-an-standorten-land-plant-29-kostenlose-w-lan-hotspots-in-potsdam/24433580.html

--
Viele Grüße
Carsten

[hidden email]


Web | Twitter | Facebook
FF-Mail: [hidden email]

_______________________________________________
Users mailing list
[hidden email]
https://lists.freifunk-potsdam.de/cgi-bin/mailman/listinfo/users


_______________________________________________
Users mailing list
[hidden email]
https://lists.freifunk-potsdam.de/cgi-bin/mailman/listinfo/users
Carsten N Carsten N
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Zusammenarbeit mit der Stadt Potsdam

@nicco, du hast mich da falsch verstanden. Wir werden NICHT für die Stadt bauen. Es geht darum, wie die Stadt eine Infrastruktur aufbauen könnte die mit unserer kompatibel ist und sich ergänzt. Da ist das Budget egal. Wenn die Stadt sagen würde, hier habt ihr 100.000€, könnten wir damit nichts anfangen. Und eine Karte über die "öffentlichen Gebäude[0]" haben wir. Jedoch ist da wenig brauchbares dabei. Zudem werden die vom KIS verwaltet, von denen wir keine Unterstützung bekommen, sondern nur sehr hohe Anforderungen, was die Kosten in die Höhe treibt.

[0] http://umap.openstreetmap.fr/de/map/kis-objekte-potsdam_42931#12/52.4048/13.0367

---
Viele Grüße
Carsten

[hidden email]


Web | Twitter | Facebook
FF-Mail: [hidden email]


Am 18.06.2019 22:51, schrieb Nicco Kunzmann (gmx):

Hi Carsten,

> Jetzt brauchen wir nur eine Idee (Konzept) oder Bedingungen, wie wir das uns unserer Seits vorstellen könnten.

Es wäre gut zu wissen, was das Budget ist, das möglich ist. Klare Zahlen werden wir nicht über die Mailingliste schicken können aber was da der Rahmen ist. Auch, was die Wünsche sind.

> Er hat die Resourcen und einen Auftrag[0] ...

Er ist bei der Stadt angestellt und der Auftrag ist vom Land. Das könnte einen klaren Rahmen setzen.
> "Und wenn wir einen bezahlen müssen, der das dann aufbaut."
Das ist cool. Allerdings: Es gehört dazu Aufbau, Planung und Wartung. Hat er da Vorgaben?

Ideen:
  • Ich habe mal gehört, dass es einen SVV-Beschluss gibt, dass Freifunk in Potsdam auf öffentlichen Gebäuden errichtet werden darf. Deswegen ist Uplink und Strom wichtig aber die Bereitschaft grundsätzlich verordnet.
  • Was ich gut fände, wäre eine Karte, was öffentliches Land/Gebäude ist und was nicht. Von da aus können wir schauen, was wir wo anbinden können.
  • Ich mache gerne Workshops. Man kann so Freifunk auch an die Bevölkerung bringen statt wie eine IT-Firma einen festen Aufbau voranzutreiben.
Viele Grüße,
Nicco


On 6/18/19 5:55 PM, Carsten N wrote:

Hallo Liste,

mein Chef wechselt zur Stadt und ist dort dann ein hohes Tier in der IT Abteilung. Und er sprach heute sehr entschlossen, sich zum Jahresende mit dem Freifunk Potsdam in verbindung zu setzen, um mit uns eine Lösung zu finden, mit der Stadt und Freifunk sich gegenseitig unterstützen könnten.

Eine Chance die wir nutzen sollten und kein zweites mal bekommen.

Ich habe ihm aber gesagt, dass wir nicht das Netz für die Stadt bauen können. "Und wenn wir einen bezahlen müssen, der das dann aufbaut." Er hat die Resourcen und einen Auftrag[0] was ihm Spielraum lässt.

Jetzt brauchen wir nur eine Idee (Konzept) oder Bedingungen, wie wir das uns unserer Seits vorstellen könnten.

[0] https://www.pnn.de/potsdam/kritik-an-standorten-land-plant-29-kostenlose-w-lan-hotspots-in-potsdam/24433580.html

--
Viele Grüße
Carsten

[hidden email]


Web | Twitter | Facebook
FF-Mail: [hidden email]

_______________________________________________
Users mailing list
[hidden email]
https://lists.freifunk-potsdam.de/cgi-bin/mailman/listinfo/users


_______________________________________________
Users mailing list
[hidden email]
https://lists.freifunk-potsdam.de/cgi-bin/mailman/listinfo/users

_______________________________________________
Users mailing list
[hidden email]
https://lists.freifunk-potsdam.de/cgi-bin/mailman/listinfo/users
Nicco Kunzmann (gmx) Nicco Kunzmann (gmx)
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Zusammenarbeit mit der Stadt Potsdam

Hi Carsten,

gut, nun verstehe ich es: Du bzw. der Freifunk-Verein bauen es nicht auf.

Für die Kompatibilität gibt sehen ich mehrere Szenarien:
  • Nutzung von Kanal 5, damit Freifunk-Router diese Router als Uplink verwenden können + keine Vorschaltseite
  • Mesh-WLAN aufmachen und OLSR/BATMAN anbieten
  • Die Freifunk-Firmware benutzen

Für beide letztere Fälle sehe ich nur eine Möglichkeit, wenn Freifunker mit dem Wissen beraten.

Gleichzeitig denke ich, dass eine Firma eher unwahrscheinlich diese Kompatibilität einhält. Die benutzen, sollten sie auf das Einrichten (öffentlicher) Hotspots ausgelegt sein, vielleicht eigene Hardware und wahrscheinlich keine offene Software. Ich habe erst von einer in Deutschland gehört, die die FF-Firmware verwendet. Insofern ist die Frage für mich, wie dann später gebaut und administriert wird, wer es macht.

Fallen euch noch andere Sachen ein, die für die Freifunker cool zur Kooperation wären?

Ich bin gespannt, was rauskommt, wenn es erstmal soweit kommt.

Viele Grüße,
Nicco

On 6/19/19 7:19 AM, Carsten N wrote:

@nicco, du hast mich da falsch verstanden. Wir werden NICHT für die Stadt bauen. Es geht darum, wie die Stadt eine Infrastruktur aufbauen könnte die mit unserer kompatibel ist und sich ergänzt. Da ist das Budget egal. Wenn die Stadt sagen würde, hier habt ihr 100.000€, könnten wir damit nichts anfangen. Und eine Karte über die "öffentlichen Gebäude[0]" haben wir. Jedoch ist da wenig brauchbares dabei. Zudem werden die vom KIS verwaltet, von denen wir keine Unterstützung bekommen, sondern nur sehr hohe Anforderungen, was die Kosten in die Höhe treibt.

[0] http://umap.openstreetmap.fr/de/map/kis-objekte-potsdam_42931#12/52.4048/13.0367

---
Viele Grüße
Carsten

[hidden email]


Web | Twitter | Facebook
FF-Mail: [hidden email]


Am 18.06.2019 22:51, schrieb Nicco Kunzmann (gmx):

Hi Carsten,

> Jetzt brauchen wir nur eine Idee (Konzept) oder Bedingungen, wie wir das uns unserer Seits vorstellen könnten.

Es wäre gut zu wissen, was das Budget ist, das möglich ist. Klare Zahlen werden wir nicht über die Mailingliste schicken können aber was da der Rahmen ist. Auch, was die Wünsche sind.

> Er hat die Resourcen und einen Auftrag[0] ...

Er ist bei der Stadt angestellt und der Auftrag ist vom Land. Das könnte einen klaren Rahmen setzen.
> "Und wenn wir einen bezahlen müssen, der das dann aufbaut."
Das ist cool. Allerdings: Es gehört dazu Aufbau, Planung und Wartung. Hat er da Vorgaben?

Ideen:
  • Ich habe mal gehört, dass es einen SVV-Beschluss gibt, dass Freifunk in Potsdam auf öffentlichen Gebäuden errichtet werden darf. Deswegen ist Uplink und Strom wichtig aber die Bereitschaft grundsätzlich verordnet.
  • Was ich gut fände, wäre eine Karte, was öffentliches Land/Gebäude ist und was nicht. Von da aus können wir schauen, was wir wo anbinden können.
  • Ich mache gerne Workshops. Man kann so Freifunk auch an die Bevölkerung bringen statt wie eine IT-Firma einen festen Aufbau voranzutreiben.
Viele Grüße,
Nicco


On 6/18/19 5:55 PM, Carsten N wrote:

Hallo Liste,

mein Chef wechselt zur Stadt und ist dort dann ein hohes Tier in der IT Abteilung. Und er sprach heute sehr entschlossen, sich zum Jahresende mit dem Freifunk Potsdam in verbindung zu setzen, um mit uns eine Lösung zu finden, mit der Stadt und Freifunk sich gegenseitig unterstützen könnten.

Eine Chance die wir nutzen sollten und kein zweites mal bekommen.

Ich habe ihm aber gesagt, dass wir nicht das Netz für die Stadt bauen können. "Und wenn wir einen bezahlen müssen, der das dann aufbaut." Er hat die Resourcen und einen Auftrag[0] was ihm Spielraum lässt.

Jetzt brauchen wir nur eine Idee (Konzept) oder Bedingungen, wie wir das uns unserer Seits vorstellen könnten.

[0] https://www.pnn.de/potsdam/kritik-an-standorten-land-plant-29-kostenlose-w-lan-hotspots-in-potsdam/24433580.html

--
Viele Grüße
Carsten

[hidden email]


Web | Twitter | Facebook
FF-Mail: [hidden email]

_______________________________________________
Users mailing list
[hidden email]
https://lists.freifunk-potsdam.de/cgi-bin/mailman/listinfo/users


_______________________________________________
Users mailing list
[hidden email]
https://lists.freifunk-potsdam.de/cgi-bin/mailman/listinfo/users

_______________________________________________
Users mailing list
[hidden email]
https://lists.freifunk-potsdam.de/cgi-bin/mailman/listinfo/users


_______________________________________________
Users mailing list
[hidden email]
https://lists.freifunk-potsdam.de/cgi-bin/mailman/listinfo/users
Carsten N Carsten N
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Zusammenarbeit mit der Stadt Potsdam

In reply to this post by Nicco Kunzmann (gmx)

Ich habe Infos bekommen:

Hallo Carsten,


ich habe gerade den Koalitionsvertragsentwurf der Stadt durchgelesen. Da gibt es auch ein Bekenntnis zu freifunk, was dich sicher freut und mich in meiner Entscheidung für eine Kooperation bestärkt:


4.6. Digitalisierung

Unser Leben ist in vielfältiger Weise von der Digitalisierung berührt. Wir wollen die neuen Möglichkeiten nutzen, um Menschen näher zusammenzubringen und Prozesse demokratischer und transparenter zu gestalten, Verwaltung effizienter zu machen sowie Teilhabe zu stärken. Deshalb werden wir:

Ø den schrittweisen Aufbau eines kostenfrei zugänglichen und stadtweiten WLAN‘s planen unter aktiver Einbindung und Förderung von zivilgesellschaftlichen Gruppen an der Schnittstelle zwischen Politik und Technik wie der Open-Data-Community oder freifunk;

Ø ein Smart City-Konzept initiieren: kleinteilige, offene und in Zusammenarbeit mit Bürgerinnen und Bürger und Zivilgesellschaft entwickelte Konzepte zur gemeinwohlorientierten Nutzung städtischer Daten.


Ihr dürft euch dann gerne Anfang 2020 offiziell an den FBL E-Government wenden, falls der sich nicht bei euch gemeldet hat 😊.

---
Viele Grüße
Carsten

[hidden email]


Am 18.06.2019 22:51, schrieb Nicco Kunzmann (gmx):

Hi Carsten,

> Jetzt brauchen wir nur eine Idee (Konzept) oder Bedingungen, wie wir das uns unserer Seits vorstellen könnten.

Es wäre gut zu wissen, was das Budget ist, das möglich ist. Klare Zahlen werden wir nicht über die Mailingliste schicken können aber was da der Rahmen ist. Auch, was die Wünsche sind.

> Er hat die Resourcen und einen Auftrag[0] ...

Er ist bei der Stadt angestellt und der Auftrag ist vom Land. Das könnte einen klaren Rahmen setzen.
> "Und wenn wir einen bezahlen müssen, der das dann aufbaut."
Das ist cool. Allerdings: Es gehört dazu Aufbau, Planung und Wartung. Hat er da Vorgaben?

Ideen:
  • Ich habe mal gehört, dass es einen SVV-Beschluss gibt, dass Freifunk in Potsdam auf öffentlichen Gebäuden errichtet werden darf. Deswegen ist Uplink und Strom wichtig aber die Bereitschaft grundsätzlich verordnet.
  • Was ich gut fände, wäre eine Karte, was öffentliches Land/Gebäude ist und was nicht. Von da aus können wir schauen, was wir wo anbinden können.
  • Ich mache gerne Workshops. Man kann so Freifunk auch an die Bevölkerung bringen statt wie eine IT-Firma einen festen Aufbau voranzutreiben.
Viele Grüße,
Nicco


On 6/18/19 5:55 PM, Carsten N wrote:

Hallo Liste,

mein Chef wechselt zur Stadt und ist dort dann ein hohes Tier in der IT Abteilung. Und er sprach heute sehr entschlossen, sich zum Jahresende mit dem Freifunk Potsdam in verbindung zu setzen, um mit uns eine Lösung zu finden, mit der Stadt und Freifunk sich gegenseitig unterstützen könnten.

Eine Chance die wir nutzen sollten und kein zweites mal bekommen.

Ich habe ihm aber gesagt, dass wir nicht das Netz für die Stadt bauen können. "Und wenn wir einen bezahlen müssen, der das dann aufbaut." Er hat die Resourcen und einen Auftrag[0] was ihm Spielraum lässt.

Jetzt brauchen wir nur eine Idee (Konzept) oder Bedingungen, wie wir das uns unserer Seits vorstellen könnten.

[0] https://www.pnn.de/potsdam/kritik-an-standorten-land-plant-29-kostenlose-w-lan-hotspots-in-potsdam/24433580.html

--
Viele Grüße
Carsten

[hidden email]


Web | Twitter | Facebook
FF-Mail: [hidden email]

_______________________________________________
Users mailing list
[hidden email]
https://lists.freifunk-potsdam.de/cgi-bin/mailman/listinfo/users


_______________________________________________
Users mailing list
[hidden email]
https://lists.freifunk-potsdam.de/cgi-bin/mailman/listinfo/users

_______________________________________________
Users mailing list
[hidden email]
https://lists.freifunk-potsdam.de/cgi-bin/mailman/listinfo/users